Logo_raps2

Haushalt

 

Vermögens- und Verwaltungshaushalt.

Zum 01.01.2012 hat die Gemeinde Dorstadt ihre Haushaltsführung auf die gesetzlich neu geforderte Kostenleistungsrechnung umgestellt. Während sich der Haushaltsplan der Gemeinde bis 2011 in einen Verwaltungs- und einen Vermögenshaushalt gegliedert hat, unterteilt sich der Haushalt jetzt in drei Komponenten:

  • Bilanz (Vermögensrechnung)
  • Ergebnisrechnung
  • Finanzrechnung

In der Ergebnisrechnung werden die Erträge und Aufwendungen (inkl. Abschreibungen) gegenübergestellt. in den folgenden Grafiken sind die wichtigsten Ertrags- und Aufwandspositionen dargestellt. Wichtigste Einnahmequelle sind die Anteile an der Einkommensteuer, die die Gemeinde von den Zahlungen ihrer Einwohner zugewiesen bekommt. Durch die positive konjunkturelle Entwicklung der letzten Jahre sind diese Einnahmen gestiegen. Sonstige Steuereinnahmen sind zum Beispiel Grundsteuer, Gewerbesteuer und Hundesteuer.
 

Einnahmen

 

Den Erträgen stehen die Aufwendungen gegenüber. Der Landkreis und die Samtgemeinde erheben für ihre Aufwendungen eine Umlage. Auch diese Umlagen sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Weitere Aufwendungen dienen dem Kindergarten und der Unterhaltung von Straßen, Gebäuden und anderen Dingen.

 

Ausgaben

 

 

 

Weiter führende Informationen:

 

 

[Startseite] [Geschichte] [Gemeinderat] [Wahlen] [Haushalt] [Aushang] [Winterdienst] [DSL Internet] [Service] [Fotoseite] [Rückblick] [Impressum] [Datenschutz]